Theater in Grefrath
Premiere im Dezember 2019

Der Glöckner von Notre Dame

Die Geschichte des Quasimodo, eines Menschen der körperlich anders ist als die meisten anderen Menschen. Er wird verteufelt und dazu verdammt ein einsames Leben hoch über den Dächern von Paris im Glockenturm von Notre-Dame zu fristen. Sein Versuch an normalem Leben teilzuhaben misslingt. Er wird abgestoßen und gedemütigt. Diejenigen, die Mitleid mit dem Sonderling zeigen finden keine Akzeptanz der Masse und riskieren selbst auf Ablehnung zu stoßen. Es geht um Aggression und Gewalt und um die Angst vor dem anderen, dem Fremden. Die Geschichte wird auf der Bühne von singenden Mönchen erzählt, die im Laufe der Erzählung sich in Figuren verwandeln, die ein Teil der Story sind.

Eine große Bereicherung für die Inszenierung ist ein Chor aus Menschen rund um Grefrath, die nicht dem Jugendtheater angehören, sich jedoch spontan bereit erklärt haben bei der Inszenierung aktiv teilzunehmen. Lasst es euch nicht entgehen!

Aufgrund einer großen Anfrage im Vorjahr, wird es dieses Jahr am Samstag um 13:00 Uhr eine Zusatzvorstellung geben.

Kartenvorverkauf:

Albert-Mooren-Halle Niedertor 8 Grefrath-Oedt
Zartingen Obertor 1 Grefrath-Oedt
Versicherungsbüro Hegger GmbH Deversdonk 16 Grefrath
Lotto-Toto Theisen Markt 5 Grefrath
Tageskasse

Eintritt: 10€

Poster
Julian Göbel und die Liebe zum Theater

Am Anfang stand Käpt’n Langstrumpf

Julian Göbel entdeckte mit acht Jahren die Liebe zum Theater. Heute ist er 23 Jahre alt und nicht nur auf der Bühne, sondern auch davor im Einsatz. Zum Schauspiel ist die Regie gekommen.

Noch viel vor hat der Grefrather Julian Göbel, wenn es um das Thema Theaterregie geht. Foto: Norbert Prümen

Geplant im Dezember 2019: Der Glöckner von Notre Dame

In Grefrath läutet bald der „Glöckner“

Mit großer Begeisterung macht Magdalena Bartkowiak seit über 20 Jahren Theater mit Jugendlichen. Das nächste große Projekt ist ein Musical nach einem Roman von Victor Hugo.

Im Grefrather Jugendheim probt die Theatergruppe unter der Leitung von Magdalena Bartkowiak. Die Qualität der Aufführungen hat sich inzwischen herumgesprochen. Foto: Wolfgang Kaiser

Letzte Vorführung: Dezember 2018

Bei Mary Poppins bebt die Mooren-Halle

Das Grefrather Jugendtheater begeistert mit drei gelungenen Vorstellungen das Publikum im ausverkauften Saal.

Eine heitere Gesellschaft: Die Kinder Michael (2. v. r.) und Jane (links) alias Moritz und Caroline treffen im Park mit Mary (Jasmin Druyen) auf Schornsteinfeger Bert (Moritz Delschen).